Baufortschritt Neue Bahnbrücke Kattwyk

Die Kattwykbrücke im Hamburger Hafen bekommt eine Schwester. Derzeit laufen die Bauarbeiten für die Neue Bahnbrücke Kattwyk auf Hochtouren. Im Juli 2019 wurden erst die Vorlandbrücken und dann die Maschinenhäuser eingehoben, im November folgten dann die Gegengewichte und Anfang Dezember das Hubteil. Das erste Video zeigt, wie das 2.000 Tonnen schwere Hubteil mithilfe von zwei Schwimmkränen positioniert wurde. Im zweiten Video ist der Baufortschritt im April 2019 auf der Großbaustelle inkl. des unterirdischen Dükers zu sehen.

 

Durch diesen unterirdischen Düker werden die Signal-, Nieder- und Mittelspannungskabel für die Bahn- und Versorgungstechnik laufen, um die Brücke steuern zu können. Der begehbare Düker verläuft zwischen den beiden im Wasser stehenden Brückenpylonen in 35 Meter Tiefe unter der Süderelbe, ist 124 m lang, besteht aus 61 Betonteilen und hat einen Innendurchmesser von zwei Metern. Von der einen Uferseite der Süderelbe werden alle Kabel unterhalb der Vorlandbrücke bis zum ersten Pylonen geführt, verlaufen innerhalb dessen nach unten, durch den Düker, im zweiten Pylonen wieder nach oben und anschließend enweder hoch ins Maschinenhaus oder unterhalb der Vorlandbrücke zur gegenüberliegenden Uferseite. Die längsten Kabel erreichen somit eine Länge von ca. 500 Metern.

 

DriveCon war für die Planung der technischen Ausrüstung des Dükers verantwortlich. Die im Video noch leere „Röhre“ beinhaltet inzwischen bereits die Kabelrinnen und wird bald mit vielen Kabeln gefüllt sein, sodass in der Mitte lediglich ein Gang von 0,7 Meter bleibt. Konkret sind wir für das Kabeltragsysteme und die Trassenplanung verantwortlich. Das heißt, wir haben festgelegt, welches Kabel wo im Düker geführt werden muss, damit am Ende kein Kabelsalat entsteht, sondern alle Kabel ordentlich verlegt und deren Biegeradien eingehalten werden. Darüber hinaus haben wir die Beleuchtung geplant und eine Beleuchtungsberechnung durchgeführt, sodass die geforderte Mindestbeleuchtungsstärke erreicht wird. Zusätzlich wurden Not- und Sicherheitsleuchten eingeplant, die im Fall eines Stromausfalls auf die Ausgänge hinweisen.

Aufbau der neuen Bahnbrücke Kattwyk Hamburg
Aufbau der neuen Bahnbrücke Kattwyk
3D-Modell neue Bahnbrücke Kattwyk und Kabeltrassen im Düker

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.