DriveCon-Lexikon

Zurück zur Übersicht

PROFIBUS

PROFIBUS (Process Field Bus) ist ein Feldbus, der hauptsächlich in der Fertigungs- und Automatisierungstechnik zum Einsatz kommt. Über ihn werden Feldgeräte mit Automatisierungssystemen verbunden. Er arbeitet im Master-Slave-Betrieb und setzt das Token Passing Zugangsverfahren ein, sodass Slaves nur dann auf den PROFIBUS zugreifen dürfen, wenn sie vom Master hierzu aufgefordert werden. Darüber hinaus handelt es sich um ein Multi-Master-System. Dadurch ist es möglich, mehrere Sensoren/Aktoren, Engineering-, Automatisierungs- und Visualisierungssysteme mit den dezentralen Peripheriegeräten an einem gemeinsamen echtzeitfähigen Bus zu betreiben.

 

Über PROFIBUS können Geräte unterschiedlicher Hersteller ohne besondere Schnittstellenanpassung kommunizieren, da es ein offenes, herstellerunabhängiges Konzept ist und international standardisiert wurde. Außerdem überzeugt PROFIBUS durch geringe Kosten, seine technische Stabilität, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die Echtzeitfähigkeit. Aufgrund dieser Eigenschaften hat sich PROFIBUS zu einem weltweit führenden Bussystem entwickelt.