DriveCon-Lexikon

Zurück zur Übersicht

KOP (Kontaktplan)

Kontaktplan (KOP) ist eine grafische Programmiersprache zur Programmierung Speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS). Gemeinsam mit anderen Programmiersprachen wie beispielsweise AWL und FUP ist KOP in der Norm EN 61131-3 als Standardprogrammiersprache festgelegt und genormt. Optisch ist KOP an den Aufbau von Stromlaufplänen angelehnt. Wird in KOP programmiert, erfolgt die Abarbeitung des SPS-Programms trotzdem in AWL. Der Nachteil von KOP besteht darin, dass für viele Bausteine keine Schaltsymbole vorhanden sind, sodass einige Bausteine in FUP dargestellt werden müssen. Somit entsteht eine Mischung aus FUP und KOP.