DriveCon-Lexikon

Zurück zur Übersicht

Strombelastbarkeit

Die Strombelastbarkeit gibt den höchstzulässigen Strom an, der bei festgelegten Bedingungen über einen Leiter übertragen werden darf, ohne dass der Leiter beschädigt wird oder sich unzulässig erwärmt. Daher muss der Leiter immer so dimensioniert sein, dass die Strombelastbarkeit größer ist, als der maximale Dauerstrom, der unter Normalbedingungen über den Leiter fliest.

 

Die Strombelastbarkeit wird unter anderem von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Einzelverlegung von Kabeln oder Häufung
  • Umgebungstemperatur
  • Material des Kabels
  • Dauer der Belastung
  • Schutz vor direkter Wärmeeinstrahlung (nicht)vorhanden
  • Wie viele Andern sind belastet
  • Wo wird das Kabel verlegt z. B. in der Erde, an der Luft, in der Wand, in einem Leerrohr