DriveCon-Lexikon

Zurück zur Übersicht

Risikomanagement nach DIN EN 62305 Teil 2

Im Rahmen des Risikomanagements ermitteln wir das Risiko für einen Schaden in Folge eines Blitzeinschlags, wenn keine Schutzmaßnahmen getroffen werden. Die folgenden vier Risikobereiche werden dabei betrachtet:

  • Risiko für Verlust von Menschenleben
  • Risiko für Verlust von Dienstleistungen für die Öffentlichkeit
  • Risiko für Verlust von unersetzlichem Kulturgut
  • Risiko für wirtschaftliche Verluste

Im zweiten Schritt wählen wir passende Maßnahmen aus, um das Risiko für die einzelnen Bereiche auf ein akzeptierbares Minimum zu reduzieren.